Oracle passt Prozessorbewertung bei MS Azure an

Am 23.01.2018 hat Oracle das Dokument Licensing Oracle Software in the Cloud Computing Environment angepasst indem die Prozessorbewertung für BYOL bei Microsoft Azure geändert wurde.

Diese ist nun der Regelung für Amazon Web Services ECS und RDS angeglichen worden:

  • Mit Hyperthreading: 2 vCPU = 1 Proz
  • Ohne Hyperthreading: 1 vCPU = 1 Proz
  • Produkte mit „Standard Edition“ im Namen: je 4 Azure CPU = 1 Proz
    (bis 16 Azure CPU bei DB-SE und 8  Azure CPU bei DB SE1 und DB SE2)
Werbeanzeigen

Über mpaege

Oracle Lizenzierung, Lizenzfragen, Business Practices, Licensing, OPITZ CONSULTING, DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe
Dieser Beitrag wurde unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.