Achtung: kostenfreie Repositories auf VMware

Entsprechend der Oracle Lizenzdokumentation braucht ein Server, der  die Repositories für RMAN oder den Enterprise Manager (EM) enthält- um hier mal die am weitesten verbreiteten zu nennen – keine kostenpflichtige Oracle-Lizenz sofern das Repository wie vorgesehen, also ohne zus. Hochverfügbarkeit oder Options und Packs, angelegt wird und darin  nur die zugehörigen Informationen des RMAN, EM etc. gespeichert werden (restricted use).

Bis vor kurzem brauchte auch ein VMware-Cluster bzw. vCenter nicht lizenziert zu werden, wenn sich dort nur das RMAN- oder EM-Repository befindet.

Das ist nun nicht mehr so. Nach neuesten Informationen von Oracle LMS ist ein VMware-Cluster bzw. vCenter, welches nur eines der o.g. Repositories enthält wie folgt zu lizenzieren: es müssel alle Server abzgl. des einen kostenfreien Servers lizenziert werden.

Befindet sich das Repository weiterhin auf einem einzelnen Server, ist diese Installation weiterhin lizenzkostenfrei.

Advertisements

Über mpaege

Oracle Lizenzierung, Lizenzfragen, Business Practices, Licensing, OPITZ CONSULTING, DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s