MySQL bei Oracle

Wie geht’s mit MySQL bei Oracle weiter ?

Es gibt die Community Edition, die weiterhin unter der open source GPL Lizenz erhältlich ist. Diese beinhaltet:

  • Alle existierenden Storage Engines (z.B. InnoDB, MyISAM, Memory, Archive, usw)
  • Alle existierenden Konnektoren (z.B. ODBC, JDBC, NET, usw)
  • Alle (bisher) existierende Funktionalität (z.B. Partitioning, Replikation)
  • Auch MySQL Cluster (NDB Storage Engine)

Und es gibt 4 kostenpflichtige Editionen:

  • Classic (CE) – nur als Lizenz+Support, für OEM,
  • Standard (SE) – als Subscription, ersetzt die vorherigen Enterprise Basic und Enterprise Silver Editionen,
  • Enterprise (EE) – als Subscription, ersetzt die vorherigen Enterprise Gold und Enterprise Platinum Editionen,
  • Cluster Carrier Grade Edition (GE) – als Subscription oder auch als  Lizenz+Support, ersetzt die vorherigen Cluster Standard und Carrier Grade Editionen

Produktinfos zu den Editionen:
http://www.oracle.com/us/products/mysql/index.html
http://www.mysql.com/products/

Die Subscription-Lizenzierung gilt für 12 Monate, enthält 24×7 Support, Fixes, Updates und erfolgt „pro Server“. Hier gibt es zwei Klassen: „bis zu 4 Sockets und „mehr als 4 Sockets“.

Advertisements

Über mpaege

Oracle Lizenzierung, Lizenzfragen, Business Practices, Licensing, OPITZ CONSULTING, DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe
Dieser Beitrag wurde unter Oracle-Lizenzierung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s