Neues zu den Ex-Optionen „Spatial and Graph“ sowie „Advanced Analytics“

Wie hier schon beschrieben, sind die Funktionalitäten von den ehemals kostenpflichtigen Optionen „Spatial and Graph“ sowie „Machine Learning“ (früherer Name „Advanced Analytics“) in die Funktionalität der DB gewandert. Bei Ankündigung am 06.12. galt dies ab Version 12.2. Nun hat Oracle hier noch etwas nachgebessert: für beide Ex-Optionen gilt folgendes

  • DB 11.2: nur in DB-EE enthalten
  • DB 12.1 und höher: in DB-SE2 und DB-EE enthalten
Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung, Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Oracle DB: Extended Support für 12.1.0.2 um ein Jahr verlängert bis 07.2022

Oracle hat bekannt gegeben, dass der kostenpflichtige Extended Support für die DB 12.1.0.2 um ein Jahr bis Juli 2022 verlängert wird.
Siehe:

Extended Support for Oracle Database 12.1.0.2 extended


https://support.oracle.com/epmos/faces/DocumentDisplay?id=742060.1
http://www.oracle.com/us/support/library/lifetime-support-technology-069183.pdf

Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

„Spatial and graph“ und „Advanced Analytics“ sind jetzt Bestandteil jeder Oracle DB Edition

Oracle hat mit der gestern erschienenen Preisliste und angepassten Database Licensing Information Dokumenten die ehemaligen kostenpflichtigen Zusatzoptionen „Spatial and Graph“ sowie „Advanced Analytics“ (neuer Name „Oracle Machine Learning“) von der Preisliste entfernt und in alle Editionen der Datenbank integriert.

Dies gilt lt. Oracle auch rückwirkend für alle Versionen, bei denen dies in der Database Licensing Information dokumentiert wurde. Stand heute (06.12.2019 12:00 Uhr) sind dies die Versionen 12.2, 18c und 19c.

 

 

Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Java und das Hosting Recht

Auf der DOAG Jahreskonferenz 2019 kam die Frage auf, ob Java Subscriptionen auch ein Hosting-Recht bekommen können.

Dies konnte ich mittlerweile klären:

  • Proprietary Application Hosting (PAH), also das Zurverfügungstellen einer (eigenen) Application für multiple Kunden, ist möglich. Hierzu existiert auch der entsprechende Java-PAH-Fragebogen.
  • On behalf of Hosting ist nicht möglich.
  • Die Subscriptions sind nicht für Application Specific Full Use (ASFU) Lizenzierung oder Embedded Software Lizenzierung ( ESL) vorgesehen.

 

Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Fail Safe ist ab Version 19c „deprecated“

Fail Safe, die Failover-Lösung von Oracle für Windows-Cluster, ist deprecated.
Siehe Blog von Mike Dietrich, Oracle Master Product Manager.

Deprecated bedeutet, dass es jetzt noch voll supportet wird, Oracle hiermit aber schonmal ankündigt, dass das Feature in zukünftigen Versionen ggf. nicht mehr supportet oder gar verfügbar sein wird. Mit anderen Worten: bei aktuellen und zukünftigen Architekturentscheidungen sollte man Fail Safe nicht mehr berücksichtigen, und bei gegebenen Fail Safe Architekturen soll man allmählich über die Ablösung dieses Features nachdenken ohne allerdings hektisch werden zu müssen.

 

Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Muss das Oracle Reconfiguration/VLAN-Approval kostenpflichtig sein ?

Am Mittwoch, 20.11.2019, hatte ich als Leiter des „Competence Centers Lizenzierung“ und  „Arbeitskreises Lizenzfragen“ der Deutschen Oracle Anwendergruppe (DOAG) gemeinsam mit der Leitung der Datenbank-Community der DOAG ein Gespräch mit Andrew Mendelsohn, Executive Vice President for Database Server Technologies bei Oracle in Redwood Shores, und Paul Wehner, Senior Direktor Systemberatung bei Oracle in Deutschland.
In diesem Meeting haben wir wieder mal angesprochen, dass aktuell eine große Unsicherheit bei den Oracle Kunden herrscht, wenn diese von VMware 5.x auf aktuelle VMware-Versionen migrieren müssen. Lt. den Oracle Lizenzregeln wären dann entweder alle VMware 6.x-Umgebungen zu lizenzieren, oder der Kunde muss eine Trennung auf Netzwerkebene vornehmen, um zu verhindern, dass VMs zur Laufzeit aus dem/den Oracle-Cluster(n) verschoben werden können.

Dies muss zusätzlich dokumentiert und von Oracle genehmigt werden: das sogenannte Reconfiguration-Approval. Auch VLAN- oder Segregation-Approval genannt. Leider erleben Kunden und Partner, die dieses Approval für Kunden bekommen möchten, immer wieder, dass der Oracle-Vertrieb für den Arbeitsaufwand, den er mit der Erstellung und Bearbeitung des Approvals hat, eine Kompensation in Forms eines gewissen Lizenz- oder Cloud-Umsatzes haben möchte. Und leider unterliegen die hier aufgerufenen Beträge keiner Regel, sondern werden komplett willkürlich vom einzelnen Vertriebsmitarbeiter/in festgelegt. Bis hin zur völligen Verwiegerung des Approvals ohne sinnvolle Begründung.

Von Oracle wurde uns hierzu gesagt, dass innerhalb Oracle keine Vorgabe existiert, dass das Reconfiguration/VLAN-Approval einer monetären Kompensation bedarf. Kunden, die sich hierüber mit dem zust. Vertriebsmitarbeiter/in nicht einigen können, sollen eine Eskalation anstoßen indem Sie ein entsprechendes Schreiben/Email an den Country-Leader von Oracle Deutschland senden (die Position ist aktuell unbesetzt, interimsweise nimmt Jürgen Kunz diese Aufgaben mit wahr). Ebenfalls hat sich Paul Wehner als Adressat eines solchen Schreibens angeboten. Vielen herzlichen Dank dafür, Paul !

 

Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

DOAG Konferenz 2019: meine Präsentation Oracle-Lizenznews

Meine Präsentation der soeben zuende gegangenen DOAG Jahreskonferenz 2019 ist u.a. jetzt auch hier verfügbar: 20191121-Paege-Lizenznews.

 

Veröffentlicht unter DOAG Deutsche Oracle Anwendergruppe, OPITZ CONSULTING, Oracle-Lizenzierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen